Start

Abschlussprüfung für Mediengestalter*innen

Im Ausbildungsberuf Mediengestalter*in Digital und Print gibt es zwar kein spezielles Prüfungsfach Mathematik oder Fachrechnen. Mathe kommt trotzdem in der Abschlussprüfung dran, denn die schriftlichen Prüfungsbereiche Konzeption und Gestaltung sowie Medienproduktion enthalten einige Aufgabenstellungen, die rechnerisch zu lösen sind. Es gibt allerdings keine feste Vorgabe oder Regelung, wie viele Matheaufgaben es jeweils sein müssen. Im Durchschnitt der vergangenen Jahre dürfte der Anteil der Aufgaben mit rechnerischen Inhalten in den Prüfungsbereichen Konzeption und Gestaltung sowie Medienproduktion bei etwa 20 % gelegen haben.

In den Prüfungsbereichen Konzeption und Gestaltung sowie Medienproduktion werden jeweils zwölf Aufgaben gestellt, von denen zehn zu bearbeiten sind. Der Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA) veröffentlicht sechs bis acht Wochen vor der Prüfung Stichwörter zu den Themengebieten der Aufgaben.

Lösungswege

Beachten Sie bitte bei der Bearbeitung von Rechenaufgaben, dass es nicht nur auf richtige Ergebnisse ankommt, sondern auch auf korrekte und vollständige Lösungswege einschließlich Zwischenergebnisse und ggf. Nebenrechnungen. Ergebnisse ohne Lösungsweg werden in Prüfungen mit Null Punkten bewertet!

Normgerechte Präfixe für Bit- und Byte-Vielfache

Ab Sommer 2019 werden in Prüfungsaufgaben ausschließlich normgerechte Präfixe für dezimale und binäre Vielfache von Bit und Byte werwendet. Kilo (k), Mega (M) und Giga (G) stehen für 103 = 1000, 106 = 1 000 000 bzw. 109 = 1 000 000 000. Die Präfixe Kibi (Ki), Mebi (Mi) und Gibi (Gi) stehen für 210 = 1024, 220 = 10242 = 1 048 576 bzw. 230 = 10243 = 1 073 741 824.
Mehr Info dazu: Druck- und Medien-ABC des ZFA, Heft 65 (November 2018), Seite 22–23

Weitere Hinweise, Tipps und aktuelle Infos zur Abschlussprüfung für Mediengestalter*innen finden Sie auf der Website zu meinem Buch Prüfungstraining Mediengestaltung.


Übungsaufgaben zur Abschlussprüfung im Mai 2019

Die Stichwörter zu den Themengebieten der kommenden Abschlussprüfung stehen auf der Website des ZFA.

Bei dieser Prüfung gibt es offenbar eher wenig »matheverdächtige« Themen. Ich habe sicherheitshalber auch einige Übungsaufgaben zu Stichwörtern zusammengestellt, die nicht zwingend auf rechnerische Inhalte hinweisen, bei denen aber Berechnungen immerhin denkbar sind. Alles natürlich wie immer ohne Gewähr und Garantie, dass ich mit meinen Vermutungen richtig liege. Den Link zu den Lösungen finden Sie ganz unten auf dieser Seite.


Angebotspreis

Konzeption und Gestaltung, alle Fachrichtungen

Hier kann ich mir eine kleine Kalkulationsaufgabe vorstellen.

1  Die Kalkulation für den Druck einer Broschüre, ergibt Fertigungskosten von 1840 € und Materialkosten von 2280 €. Berechnen Sie bitte den Angebotspreis unter Berücksichtigung von 10 % Gewinnzuschlag (im Hundert) und 5 % Handelsvertreterprovision.

2  Die Kalkulation eines Webprojekts ergibt Prozesskosten von 6290 € und Fremdleistungskosten von 760 €. Berechnen Sie bitte
a) die Selbstkosten,
b) den Angebotspreis
unter Berücksichtigung der folgenden Zuschlage.
20 % Verwaltungskostenzuschlag
10 % Vertriebskostenzuschlag
15 % Gewinnzuschlag (im Hundert)
2 % Skonto

3  Bei der Kalkulation für den Druck von 60 000 Faltblättern wurden die folgenden Beträge ermittelt.
Fertigungskosten auflagenfix: 438 €
Fertigungskosten auflagenvariabel: 1960 €
Materialkosten auflagenfix: 96 €
Materialkosten auflagenvariabel: 2846 €
Bei den folgenden Berechnungen ist ein Gewinnzuschlag von 10 % (im Hundert) zu berücksichtigen.
Berechnen Sie bitte den Angebotspreis
a) für die Auflage von 60 000 Faltblättern,
b) pro 1000 Exemplare,
c) für weitere 1000 Exemplare.

4  20 000 vierfarbige Plakate im Format A1 werden auf einer Vierfarben-Offsetdruckmaschine mit dem maximalen Druckformat 70 cm × 100 cm gedruckt. Kalkulieren Sie bitte den Angebotspreis nach folgenden Angaben. Bei der Berechnung der Fortdruckkosten ist ein Zuschuss von 1,5 % der Nettoauflage zu berücksichtigen.
Vorstufenkosten  172,00 €
Einrichten der Druckmaschine  145,00 €
Fortdruck pro 1000 Druck  34,50 €
Einrichten des Schnellschneiders  10,00 €
Schneiden pro 1000 Bogen  3,75 €
Materialkosten (einschließlich Zuschuss und Materialgemeinkosten)  2276,00 €
Gewinnzuschlag 12 % (im Hundert)

5  Der Angebotspreis einer 48-seitigen Broschüre, Auflage 8000, wird mithilfe von Kalkulationsbausteinen ermittelt.
a) Berechnen Sie bitte die Selbstkosten nach folgenden Bausteinwerten.
Vorstufe pro 16 Seiten  346,00 €
Druck auflagenfix pro 16 Seiten  94,00 €
Fordruck pro 16 Seiten, pro Tausend  249,00 €
Broschürenfertigung auflagenfix  72,00  €
Broschürenfertigung pro Tausend Exemplare  328,00 €
b) Welcher Angebotspreis ergibt sich unter Berücksichtigung von 10 % Gewinnzuschlag (im Hundert) und 5 % Handelsvertreterprovision?


Infografiken

Konzeption und Gestaltung, alle Fachrichtungen

Hier dürfte es in erster Linie um die Gestaltung von Infografiken gehen. Nur sicherheitshalber drei kleine Rechenaufgaben dazu.

6  Die folgende Umsatzentwicklung eines Unternehmens soll als Säulendiagramm dargestellt werden.
2015: 24 Mio. EUR
2016: 28 Mio. EUR
2017: 27 Mio. EUR
2018: 32 Mio. EUR
Die Säule für das Jahr 2015 wird 60 mm hoch angelegt. Berechnen sie bitte die Höhen der Säulen für die drei folgenden Jahre.

7  Die folgenden Marktanteile von Konsumgüterunternehmen sollen in einem Kreisdiagramm dargestellt werden. Berechnen Sie bitte die Mittelpunktswinkel der Kreisausschnitte.
Unternehmen A: 38 %
Unternehmen B: 25 %
Unternehmen C: 16 %
Unternehmen D: 12 %
Sonstige: 9 %

8  Die Sitzverteilung in einem Landtag soll als Halbkreisdiagramm veranschaulicht werden. Berechnen Sie bitte die Mittelpunktswinkel der Kreisausschnitte.
Partei A: 40 Sitze
Partei B: 29 Sitze
Partei C: 29 Sitze
Partei D: 18 Sitze
Partei E: 12 Sitze
Partei F: 9 Sitze



Abschreibung

Konzeption und Gestaltung, Fachrichtung Beratung und Planung

Hier kann die Berechnung von bilanzieller und kalkulatorischer Abschreibung gefragt sein.

9  Eine Druckmaschine, Anschaffungswert 964 000 €, wird 8 Jahre lang genutzt. Berechnen Sie bitte
a) die jährliche bilanzielle Abschreibung,
b) die jährliche kalkulatorische Abschreibung unter der Annahme, dass der Wiederbeschaffungsneuwert um 15 % höher ist als der Anschaffungswert.

10  Ein Rechner wurde für 2310 € angeschafft, die Nutzungsdauer beträgt 3 Jahre.
a) Welcher Abschreibungsbetrag erscheint in der jährlichen Gewinn-und-Verlustrechnung?
b) Wie hoch ist der auf ganze Euro gerundete Wiederbeschaffungsneuwert, wenn die erwartete jährliche Preissteigerungsrate 2 % beträgt?
c) Welcher Betrag wird jährlich kalkulatorisch abgeschrieben?

11  Ein Druckplattenrecorder, Anschaffungswert 168 000 €, hat laut AfA-Tabelle eine Nutzungsdauer von 5  Jahren. Die geplante betrieblich Nutzungsdauer beträgt jedoch nur 4 Jahre.
a) Welcher Betrag wird pro Jahr bilanziell abgeschrieben?
b) Welcher Betrag wird pro Jahr kalkulatorisch abgeschrieben, wenn bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungsneuwerts eine jährliche Preisteigerungsrate von 1,5 % angesetzt wird? Runden Sie Wiederbeschaffungsneuwert und Abschreibungsbetrag bitte auf ganze Euro.

12  Ein PKW wurde im April 2014 für 34 560 € angeschafft, Nutzungsdauer 6 Jahre. Berechnen Sie bitte
a) die Abschreibungsbeträge für ein volles Kalenderjahr, für das Jahr 2014 und für das Jahr 2020,
b) den Restbuchwert am Beginn des Jahres 2019.


Ausschießen

Konzeption und Gestaltung, Fachrichtung Gestaltung und Technik (Print)

Ein Ausschießmuster lässt sich am einfachsten und sichersten herstellen, indem ein Blatt Papier entsprechend gefalzt und mit Seitenzahlen versehen wird. Rein rechnerische Lösung ist zwar möglich, aber recht aufwändig und fehleranfällig. Es bleiben aber noch einige rechnerisch lösbare Fragestellungen übrig.

13  Ein Buch, Seitenformat 170 mm × 240 mm, wird einfarbig auf einer Offset-Druckmaschine mit dem maximalen Bogenformat 50 cm × 70 cm gedruckt.
a) Wie viele Seiten passen auf einen Druckbogen (Schön- und Widerdruck mit zwei Druckformen)?
b) Wie viele Bogen und wie viele Druckplatten ergeben sich beim Umfang 192 Seiten?
c) Welche Seiten stehen in der äußeren Form des ersten Bogens?
d) Welche Seiten stehen in der inneren Form des zweiten Bogens?
e) In welcher Form welchen Druckbogens steht die Seite 150?

14  Eine rückstichgeheftete Broschüre hat 40 Seiten A4. Es werden achtseitige Bogen aus jeweils zwei Druckformen gedruckt.
a) Legen Sie eine Übersicht an, aus der hervorgeht, welche Seiten jeweils auf den einzelnen Druckbogen stehen.
b) Welche Seiten stehen in der äußeren Form des ersten Bogens?
b) In welcher Form welchen Bogens steht die Seite 7?
c) In welcher Form welchen Bogens steht die Seite 33?

15  Ein Buch mit 448 Seiten, unbeschnittenes Seitenformat 125 mm × 176 mm, wird einfarbig auf einer Offset-Druckmaschine mit dem maximalen Bogenformat 52 cm × 72 cm gedruckt.
a) Wie viele Seiten passen auf eine Druckplatte?
b) Wie viele Bogen ergeben sich beim Schön- und Widerdruck mit zwei Druckformen?
c) Welche Seiten stehen in der inneren Form des dritten Bogens?
d) In welcher Form welchen Druckbogens steht Seite 324?

16  Ein Werk mit 544 Seiten, unbeschnittenes Seitenformat 128 mm × 174 mm, wird einfarbig auf einer Offset-Druckmaschine gedruckt, maximales Bogenformat 72 cm × 104 cm.
a) Wie viele Seiten passen auf eine Druckplatte?
b) Wie viele Bogen ergeben sich beim Schön- und Widerdruck mit zwei Druckformen?
c) Welche Seiten stehen in der äußeren Form des fünften Bogens?

17  Eine rückstichgeheftete Broschüre hat 48 Seiten. Es werden 16-seitige Bogen aus jeweils zwei Druckformen gedruckt.
a) Welche Seiten stehen in der inneren Form des ersten Bogens?
b) Welche Seiten stehen in der äußeren Form des zweiten Bogens?


Datensicherung

Medienproduktion, alle Fachrichtungen

Hier dürfte es wahrscheinlich um Gründe für regelmäßige Datensicherungen, Sicherungsarten und -strategien gehen. Nur sicherheitshalber zwei Aufgaben zur Berechnung des Zeitbedarfs für Datensicherungen.

18  Wie lange dauert die Sicherung eines Datenbestandes von 4,2 Terabyte voraussichtlich, wenn die effektive Transferrrate auf 250 Megabyte pro Sekunde geschätzt wird? Lösung bitte in Stunden angeben, Bruchteile in Minuten.

19  Wie lange dauert die Datensicherung jeweils? Lösungen bitte in Stunden angeben, Bruchteile ggf. auf volle Minuten gerundet. Achten Sie auf die Einheiten!
a) Datenmenge 80 Gigabyte, Transferrate 15 Megabyte pro Sekunde
b) 3,5 Terabyte, Transferrate 2400 Megabit pro Sekunde
c) 700 Gibibyte, Transferrate 800 Megabit pro Sekunde


Audiosignale

Medienproduktion, alle Fachrichtungen

Hier soll es zwar explizit und Audiosignale gehen. Ob dabei auch Audiodaten von Bedeutung sind? Wer ganz sicher gehen will, sollte sich die folgenden Aufgaben zu Datenrate und Datenmenge ansehen.

20  Bitte die Datenraten in Kilobit pro Sekunde berechnen.
a) Sampling-Frequenz 44 100 Hz, Stereo, Signalauflösung 16 Bit pro Kanal
b) 48 kHz, Surround-Sound 5.1 (6 Kanäle), 20 Bit pro Kanal
c) 48 kHz, Stereo, 16 Bit pro Kanal, Kompressionsrate 6 : 1

21  Bitte die Datenmengen in Megabyte berechnen.
a) Datenrate 1536 kbit/s, Abspieldauer 180 Sekunden
b) Datenrate 192 kbit/s, 45 Minuten
c) Sampling-Frequenz 44,1 kHz, Mono, Datentiefe 16 Bit, Abspieldauer 90 Minuten

22  Bitte die Datenmengen in Mebibyte berechnen.
a) Datenrate 256 kbit/s, Abspieldauer 27 Minuten
b) Sampling-Frequenz 44 100 kHz, Stereo, 16 Bit pro Kanal, Abspieldauer 270 Sekunden
c) Sampling-Frequenz 48 kHz, Stereo, 16 Bit pro Kanal, Kompressionsrate 8 : 1, Abspieldauer 12 Minuten


AM-Rasterung

Medienproduktion, Fachrichtung Gestaltung und Technik (Print)

Hier sind möglicherweise Berechnungen von Rasterkonstante, Rasterzelle oder möglichen Tonwertstufen gefragt.

23  Bitte jeweils die Rasterkonstante (Rasterperiode) in Millimeter berechnen.
a) Rasterfeinheit 70/cm
b) Rasterfeinheit 200/inch
c) Rasterfeinheit 140/inch

24  Eine Druckplatte wird mit der Rasterfrequenz 150/inch bebildert, die Aufzeichnungsfeinheit des Recorders beträgt 2400/inch.
a) Wie viele Recorder-Elemente (Dots) liegen in der Breite einer auf 0° gewinkelten Rasterzelle?
b) Wie viele Recorder-Elemente liegen insgesamt in einer Rasterzelle?
c) Wie viele Rastertonwertstufen sind rechnerisch möglich?

25  Die maximale Aufzeichnungsfeinheit eines Druckplattenrecorders beträgt 3000/inch. Wie viele Tonwertstufen sind bei den folgenden Rasterfeinheiten jeweils realsierbar?
a) 200/inch
b) 175/inch

26  Welche Aufzeichnungsfeinheit ist mindestens erforderlich, wennn die Anzahl der Rastertonwertstufen bei der Rasterfrequenz 180/inch nicht kleiner als 256 sein soll?

27  Ein Druckplattenrecorder bebildert mit der Aufzeichnungsfeinheit 2000/inch.
a) Wie viele Tonwertstufen sind bei der Rasterfrequenz 140/inch möglich?
b) Wie hoch müsste die Aufzeichnungsfeinheit des Recorders sein, um 256 Tonwertstufen bei der Rasterfrequenz 140/inch zu ermöglichen?
c) Welche Rasterfrequenz ist höchstens möglich, wenn bei der Aufzeichnungsfeinheit 2000/inch mindestens 256 Tonwertstufen realisiert werden sollen?


Falls ich mich irgendwo verrechnet oder vertippt haben sollte, senden Sie mir bitte eine kurze Nachricht. Meine Mail-Adresse finden Sie im Impressum.